TFC – FVR83 1:6 (0:2)

Aufgrund der späten Ferienlage in diesem Jahr wird bis in den Juli hinein gespielt. So fand nun bereits das erste Ligaspiel der Rückrunde gegen den TFC statt.

Es regnete leicht, aber der Platz war in einem gut bespielbaren Zustand. Trotz des aktuellen FVR Lazaretts, standen 14 Mann einsatzfreundig zur Verfügung. Größte Herausforderung war es wohl die Kreativkraft Ehmek zu kompensieren, der bis dato jedes Spiel des FVRs bestritten hatte. Doch auch das sollte eine kompakte und von guten Fussballern geprägte FVR Mannschaft wegstecken wie der Spielverlauf zeigte.

Das Spiel begann wie erwartet, der FVR wurde von Anfang an seiner Favouritenrolle gerecht und setzte den Gegner früh unter Druck. So scheiterte Herbertz nach einer Ecke von Winter an der Querlatte. Anschließend nach zwei schnellen fast identisch herausgespielten Kontern über die rechte Seite durch zwei Bälle die Vonk scharf herein gab und Stecki einmal knapp verfehlte und einmal am gut aufgelgeten Keeper der Gastgeber scheiterte. Das 1-0 war zu diesem Zeitpunkt längst überfällig. In der 20min sollte es dann geschehen, nach einem 30m Pass über die gesamte Abwehr von Winter, der die Rolle des 10ners glänzend übernahm, startete Wagner durch und verwandelte eiskalt zum 1-0. Der Bann war gebrochen, doch anstatt so weiter zu spielen, spielten auf einmal die Gäste. Sie gewannen die Zweikämpfe und erspielten sich Torchancen, so hatte man in der 30min enorm Glück bei einem Ball der nach großem durcheinander nur Centimeter am Tor vorbei trudelte. Dann nahm sich MST, einer der Abrufspieler des Steinhäuserblocks im FVR Team, ein Herz und marschierte von der Mittelline an allen vorbei, spielte den Torwart aus und schob die Kugel ins Netz. Kurz zuvor war er mit gleichem Manöver noch am Torwart gescheitert. So ging es mit einer 2-0 Führung in die Halbzeitpause.

Nach der Pause ging es dann mit Einbahnstraßen Fussball aller FV Rheindorf weiter, tolle Kombinationen und viele Torschüsse. In der 52min steckte MST den Ball auf Vonk durch der im 1 gegen 1 aus halblinker Position den Ball am Torwart vorbei ins lange rechte Eck spitzeln konnte. 3-0! Die Abwehr um Schorni herum mit Cremer und Drese ließen rein garnichts mehr zu. Spieler wie Wagner, Wolf und Herbertz konnte sich aus der defensiven Reihe nun immer mehr nach vorne einschalten. Nachdem dann bei TFC noch 2 weitere Spieler verletzt von Platz mussten ohne Ersatzleute zu haben, war das Spiel gelaufen. Gegen 9 Mann, setzte sich Stecki in einem Solo von links gut durch, ließ 2 Leute aussteigen und schoß den Ball aus 11m in die linke Ecke des Tores. Das 5-0 erledigte Wolf per Foulelfmeter ganz souverän. Beim 6-0 trugen sich der Libero Schorni als Torschütze nach toller Vorlage von Zieglerski ebenfalls auf dem Scorertableau ein. Das 6-1 kurz vor Ende war dann wohl der Nachlässigkeit einer hohen Führung zuzuschreiben und bescherte gleichzeitig den Schlusspunkt in dieser Partie. Damit gewinnt der FV Rheindorf auch das 6 Liga Spiel und ist mit 18 von 18 Punkten souverän an der Spitze der BKV Tabelle.

 

Aufstellung:

Beeres- Drese, Schorni, Cremer- Wolf, Wagner, Herbertz (63. D.Steinhäuser), Winter- Vonk(63. Zieglerski), M.Steinhäuser (70. Annison), Stecki

 

Statistik:

1-0 Wagner (Winter)

2-0 MST

3-0 Vonk (MST)

4-0 Stecki

5-0 Wolf (FE)

6-0 Schorni (Zieglerski)

6-1 Gast