Pokalaus im Viertelfinale - Überragender B. Steinhäuser verhindert eine höhere Niederlage

Sie hatten sich viel vorgenommen, doch am Ende steht der FVR nicht im Halbfinale des BKV Pokals und kann sich ab heute voll und ganz dem Ligabetrieb widmen. In einem Spiel in dem die Fanvereinigung den Oberscheidern, welche eine teils komplett neue Mannschaft im Vergleich zum Spiel von vor 3 Wochen präsentierten, läuferisch komplett unterlegen war, konnten die Gastgeber nie richtig Fuß fassen.

Wie schon eine Woche zuvor gegen Forza wollte man aus einer kompakten Defensive nach vorne spielen. Dies klappte in Halbzeit Eins nur bedingt und so musste Keeper Steinhäuser im wieder mit tollen Paraden retten. Die erste dicke Chance für den FVR hatte Stecki, der einen Volley nur knapp am Giebel vorbeisetzte. Nur wenige Minuten später war es Schulti mit einer Doppelchance. Doch auch hier vorbei. Auch Sester mit einen traumhaften Volley zielte knapp vorbei. Nach runden 24 Minuten war dann auch BST machtlos. Nach schöner Kombination über mehrere Stationen gingen die Gäste mit 1:0 in Front. Nur 6 Minuten später konnten die Oberscheider auf 2:0 erhöhen. Glück hatten die Rheindorfer als der Stürmer der Gäste alleine auf Steinhäuser zu marschierte und den Ball am Tor vorbei schob. Danach war Pause.

Voller Tatendrang ging es in die zweiten 35 Minuten. Nun gab es auch immer wieder gefährliche Chancen für den FVR, doch keine dieser guten Gelegenheiten konnte genutzt werden. So kam es dann wie es kommen musste. Der FVR stürmte und Oberscheid konterte. Nach einem Stellungsfehler in der Abwehrreihe und einem Lupfer des Gästestürmers stand es 3:0 und der Sack war zu. Damit scheidet der Pokalsieger aus 2011 bereits im Viertelfinale aus und kann den Fokus nun voll auf die Meisterschaft legen.

In der nächsten Woche kommt Inter Weinbrand an den Birkenberg (Montag, den 24.06.2013 um 20 Uhr Anstoß). Hier gilt es, im letzten Hinrundenspiel, nochmal alle Kräfte zu bündeln und mal wieder die Alten bewährten Tugenden des FVR in die Waagschale zu werfen.

Niemals aufgeben! Kämpfen, Siegen, FVR!

Danke an die zahlreichen Zuschauer, die unsere Mannschaften auch in den jetzt schweren Zeiten unterstützen.

 

Es spielten: B. Steinhäuser – S. Cremer, Schorni, Lasar – Wagner, Bolenius, Sester, Schultens – Winter – Stecki, Vonk

 

Einwechslungen:

36. Minute: D. Steinhäuser für Vonk

60. Minute: Dollinger für Lasar

63. Minute: Niggl für Stecki

 

Tore:

24. Minute: 0:1 Gegner

30. Minute: 0:2 Gegner

65. Minute: 0:3 Gegner