Am ersten Spieltag der neuen Saison, musste sich der FV Rheindorf nach dem Wechsel in die BKV Langenfeld auf anhieb mit dem Vorjahresmeister Dream Team Leverkusen auseinandersetzen. Nach einer gefühlten Ewigkeit des letzten Pflichtspiels, war der Gegner für die Mannen von Sester/Vonk ein richtiger Prüfstein und vor allem eine Standortbestimmung zu Form und Leistung des Kaders.

Die beste und wahrscheinlich auch die einzige große Chance des FVR’s gab es bereits nach wenigen Minuten. Eine von Steffen Bolenius scharf reingeschlagene Ecke landete nach einem kurzen Durcheinander zur Überraschung Aller genau in Höhe des 5m Raumes vor den Füßen von Chris Sester. In der kürze der Reaktionszeit brachte er den Ball irgendwie auf die Kiste, doch leider landete der Ball unmittelbar in den Armen des Torhüters.

 

Im Laufe des Spiels lieferten sich die gut sortierten Rheindorfer eine wahre Abwehrschlacht gegen das Dream Team, eine Mannschaft gespickt mit tollen Fußballern, die eine Angriffswelle nach der nächsten starteten. Doch die starke Defensive um den an diesem Abend sehr gut aufgelegten Libero Oliver Huhndt vermochte immer wieder im letzten Moment zu klären. Ein Lattenschuss und zwei tolle Paraden von Torhüter René Beeres bescherten den Jungs vom Birkenberg den ersten Punkt im laufenden Wettbewerb.

Am kommenden Mittwoch wartet mit dem FC Hangover, der Zweitplatzierten der Vorsaison, das nächste Kaliber auf die Jungs vom FVR.

Aufstellung:

Beeres – S.Cremer, Huhndt, Wolf - Bolenius, Sester, Herbertz (55. Lasar) - D. Steinhäuser (60. Leuthold), Vonk, Dollinger - Stecki