Am Mo ging es wieder in den Liga Alltag und der FVR wollte die Minimal-Chance auf einen Titel nicht kampflos verstreichen lassen. Dementsprechend druckvoll begannen die Gastgeber und konnten bereits nach 2min durch Vonk in Führung gehen. Vorausgegangen war dem Ganzen ein Misglückter Abschlag des Torhüters von Foam, dieser landete Vonk auf dem Fuß, er ließ den einen vor sich befindenen Gegenspieler aussteigen und lupfte den Ball aus 20m ins Tor.

Auch im Anschluss gab es zahlreiche schön heraus gespielte Kombinationen, in denen sich Schultens, Winter, Groth, Herbertz und Vonk abwechselnd ansehnlich bedienten. Eine solche Kombination fürhte schließlich auch zum 2:0 als Groth im Strafraum von rechts Aussen Vonk mustergültig bediente, der den Ball nur noch einschieben musste. Im weiteren Verlauf vergaben Groth, Winter, Herbertz und Sester, mit einem satten Kopfball an den Pfosten, weitere Chancen die Führung auszubauen. Doch dann klappte es schließlich doch noch und Herbertz setzte sich gut über links Aussen durch brachte den Ball druckvoll auf den heran stürmenden Wagner in den Straufraum, der den Ball mit dem Fuß ins linke Eck beförderte. Von den Gästen war bis auf einen gefährlichen Distanzschuss der an den Pfosten knallte bis dahin nicht viel zu sehen. Der Defensiv-Verbund um den genesehnen Hundt mit Wencki und Hübner, ließen Foampartner keine Freiräume.

 

Im zweiten Durchgang wurde dann munter Durchgewechselt und es kamen für Schultens und Hundt, Möller und Niggl ins Spiel.Man startet zunächst konzentriert in die zweite Halbzeit und spielte sich einige ansehenliche Torchancen heraus. Aber auch Foam Partner kam immer besser ins Spiel und prüfte den gut aufgelgten Torwart Beeres ein ums andere mal. So kam es zwangsläufig das der Anschlusstreffer für die Gäste fiel zum 3-1 in der 70. Minute. Danach drückten die Foamer und der FVR war auf Konter ausgerichtet. Doch leider vergaben Niggl, Vonk, Herbertz und Hübner vor dem gegnerischen Tor. So musste noch ein paar Minuten gezittert werden in denen Beeres den ein oder anderen Hundertprozenter vereitelte. Insgesamt war es allerdings ein verdienter Heimsieg für die Jungs vom FVR.

 

Aufstellung:

Beeres- Hundt (Möller ab 45min), Wencki, Hübner- Wagner, Sester, Schultens (Niggl ab 45min), Winter - Herbertz (Lagemann ab 87min) , Groth, Vonk (Ehmke ab 65min)

Tore:

1-0 Vonk, 2. Min.

2-0 Vonk (Groth), 20. Min.

3-0 Wagner (Herbertz), 33. Min.

3-1 Gäste, 70. Min.